Preis: 12,00 €
(as of Apr 04, 2023 12:01:29 UTC – Details)


Yoga ist eine verbreitete und beliebte Methode, um Körper und Geist zu trainieren. Es eignet sich perfekt für Menschen, die nach Balance, Entspannung und innerer Ruhe suchen. Yoga-Übungen können aber auch dazu eingesetzt werden, um Muskeln aufzubauen, Flexibilität zu verbessern und das körperliche Wohlbefinden zu steigern. In diesem Artikel geht es um 50 Workouts – Yoga: Die besten Übungsreihen für Kraft, Beweglichkeit und Entspannung.

1. Sonnengruß:
Der Sonnengruß oder auch Surya Namaskar, ist eine Kombination von verschiedenen Asanas (Yogapositionen), die den Körper von Kopf bis Fuß dehnen und stärken. Es gibt verschiedene Varianten von Sonnengruß, darunter der Basic Sun Salutation, der A Sun Salutation und der B Sun Salutation.

2. Hatha-Yoga:
Hatha-Yoga ist eine langsame und kontrollierte Art von Yoga, die sich perfekt für Anfänger eignet. Es bietet eine Kombination von Atemtechniken und Asanas, die dazu beitragen, den Körper zu stärken und zu dehnen.

3. Ashtanga-Yoga:
Ashtanga-Yoga ist eine Art von Yoga, die sich auf die Fähigkeit konzentriert, sich von einer Asana zur nächsten zu bewegen, während man gleichzeitig atmet. Es ist bekannt für seine körperlich anstrengende Natur, die es zu einer großartigen Form des körperlichen Trainings macht.

4. Vinyasa-Yoga:
Vinyasa-Yoga ist ein dynamischer und fließender Stil des Yoga, der Asanas und Atemtechniken kombiniert. Es ist ideal, um den Körper zu stärken, die Flexibilität zu verbessern und den Geist zu beruhigen.

5. Yin-Yoga:
Yin-Yoga ist eine langsame und meditative Art des Yoga, die sich auf das Halten von Asanas für längere Zeiträume konzentriert. Es hilft bei der Dehnung des Bindegewebes und der Verbesserung der Beweglichkeit.

6. Rückenyoga:
Rückenyoga beinhaltet spezielle Asanas, die den Rücken dehnen und stärken sowie die Haltung verbessern. Es hilft auch bei der Linderung von Rückenschmerzen.

7. Yoga für Anfänger:
Yoga für Anfänger beinhaltet langsame und einfache Asanas, die sich auf die Verbesserung der Flexibilität, Kraft und Ausdauer konzentrieren. Es ist ideal, wenn Sie noch nie zuvor Yoga gemacht haben.

8. Yoga für Fortgeschrittene:
Yoga für Fortgeschrittene beinhaltet komplexere Asanas und Atemtechniken, die den Körper und Geist herausfordern.

9. Yoga gegen Stress:
Yoga gegen Stress hilft dabei, den Körper zu entspannen und den Geist zu beruhigen. Es beinhaltet Atmungstechniken und Asanas, die dazu beitragen, die Stresshormone im Körper zu reduzieren.

10. Yoga für Schwangere:
Yoga für Schwangere konzentriert sich auf Asanas, die den Körper während der Schwangerschaft stärken und dehnen. Es hilft auch bei der Vorbereitung auf die Geburt.

11. Yoga für Kinder:
Yoga für Kinder ist eine spielerische Art des Yoga, die dazu beiträgt, die Beweglichkeit und Koordination zu verbessern. Es hilft auch bei der Konzentration und Beruhigung des Geistes.

12. Yoga für Senioren:
Yoga für Senioren beinhaltet einfache und kontrollierte Asanas, die dazu beitragen, die Flexibilität und Kraft zu verbessern. Es hilft auch bei der Erhaltung der körperlichen und geistigen Gesundheit.

13. Power-Yoga:
Power-Yoga ist eine anspruchsvolle und körperlich anstrengende Form des Yoga, die sich auf die Verbesserung der Kraft und Ausdauer konzentriert.

14. Yoga für Läufer:
Yoga für Läufer beinhaltet Atmungstechniken und Asanas, die dazu beitragen, die Flexibilität und Ausdauer zu verbessern sowie Verletzungen vorzubeugen.

15. Yoga für den Nacken:
Yoga für den Nacken beinhaltet Asanas, die bei Nackenschmerzen und -verspannungen helfen.

16. Yoga für die Schultern:
Yoga für die Schultern beinhaltet Asanas, die bei Schulterverspannungen und -schmerzen helfen, die Haltung verbessern und die Durchblutung fördern.

17. Yoga für den Bauch:
Yoga für den Bauch beinhaltet Asanas, die helfen, die Bauchmuskeln zu stärken und den Bauchbereich zu straffen.

18. Yoga für die Arme:
Yoga für die Arme beinhaltet Asanas, die dabei helfen, die Arm- und Schultermuskulatur zu stärken und zu dehnen.

19. Yoga für die Beine:
Yoga für die Beine beinhaltet Asanas, die dabei helfen, die Beinmuskulatur zu stärken und zu dehnen.

20. Yoga für den Po:
Yoga für den Po beinhaltet Asanas, die dabei helfen, den Gesäßmuskel zu straffen und zu stärken.

21. Yoga für die Wirbelsäule:
Yoga für die Wirbelsäule beinhaltet Asanas, die dabei helfen, die Wirbelsäule zu dehnen, zu stärken und die Haltung zu verbessern.

22. Yoga gegen Ischias:
Yoga gegen Ischias beinhaltet Asanas, die dabei helfen, Schmerzen im Ischiasnerv zu lindern und die Beweglichkeit zu verbessern.

23. Yoga für eine bessere Atmung:
Yoga für eine bessere Atmung beinhaltet Atemtechniken, die dabei helfen, die Lungenkapazität zu verbessern und den Geist zu beruhigen.

24. Yoga für die Gelenke:
Yoga für die Gelenke beinhaltet Asanas, die dabei helfen, die Flexibilität und Stärke der Gelenke zu verbessern.

25. Yoga für die Augen:
Yoga für die Augen beinhaltet Asanas, die dabei helfen, die Augenmuskeln zu stärken und die Sehkraft zu verbessern.

26. Yoga für den Magen:
Yoga für den Magen beinhaltet Asanas, die dabei helfen, die Verdauung zu verbessern und den Magen zu beruhigen.

27. Yoga für die Entspannung:
Yoga für die Entspannung beinhaltet Asanas, die dabei helfen, den Körper zu entspannen und den Geist zu beruhigen.

28. Yoga für den Schlaf:
Yoga für den Schlaf beinhaltet Asanas, die helfen, den Körper zu entspannen und den Geist zu beruhigen, um einen besseren Schlaf zu fördern.

29. Yoga für die Konzentration:
Yoga für die Konzentration beinhaltet Asanas, die dabei helfen, die Konzentration und Denkfähigkeit zu verbessern.

30. Yoga für das Immunsystem:
Yoga für das Immunsystem beinhaltet Asanas, die dabei helfen, das Immunsystem zu unterstützen und zu stärken.

31. Yoga für die Wirbelsäule:
Yoga für die Wirbelsäule beinhaltet Asanas, die dabei helfen, die Wirbelsäule zu dehnen, zu stärken und die Haltung zu verbessern.

32. Yoga für die Muskeln:
Yoga für die Muskeln beinhaltet Asanas, die dabei helfen, die Muskelkraft zu verbessern und die Muskulatur zu dehnen.

33. Yoga für das Herz:
Yoga für das Herz beinhaltet Asanas, die dabei helfen, das Herz-Kreislauf-System zu stärken und die Durchblutung zu fördern.

34. Yoga für die Flexibilität:
Yoga für die Flexibilität beinhaltet Asanas, die dabei helfen, die Flexibilität zu verbessern und die Muskulatur zu dehnen.

35. Yoga für die Körperhaltung:
Yoga für die Körperhaltung beinhaltet Asanas, die dabei helfen, die Körperhaltung zu verbessern und die Wirbelsäule zu stärken.

36. Yoga für die Balance:
Yoga für die Balance beinhaltet Asanas, die dabei helfen, das Gleichgewicht zu verbessern und die Koordination zu fördern.

37. Yoga für das Wohlbefinden:
Yoga für das Wohlbefinden beinhaltet Asanas, die dazu beitragen, das Wohlbefinden des Körpers und Geistes zu verbessern.

38. Yoga für die Flexibilität der Beine:
Yoga für die Flexibilität der Beine beinhaltet Asanas, die dabei helfen, die Beinmuskulatur zu stärken und zu dehnen.

39. Yoga für die Schultern und den Nacken:
Yoga für die Schultern und den Nacken beinhaltet Asanas, die dabei helfen, Schulter- und Nackenverspannungen zu lösen und die Durchblutung zu fördern.

40. Yoga für den Atem:
Yoga für den Atem beinhaltet Atemtechniken, die dabei helfen, tiefer und bewusster zu atmen.

41. Yoga für die Verdauung:
Yoga für die Verdauung beinhaltet Asanas und Atemtechniken, die dabei helfen, die Verdauung zu verbessern.

42. Yoga für die Wechseljahre:
Yoga für die Wechseljahre beinhaltet Asanas, die dabei helfen, die körperlichen und emotionalen Veränderungen während der Wechseljahre zu bewältigen.

43. Yoga für das Selbstbewusstsein:
Yoga für das Selbstbewusstsein beinhaltet Asanas und Atemtechniken, die das Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl fördern.

44. Yoga für den Nacken und die Schultern:
Yoga für den Nacken und die Schultern beinhaltet Asanas, die dabei helfen, Verspannungen und Schmerzen im Nacken- und Schulterbereich zu lösen.

45. Yoga für die Hormone:
Yoga für die Hormone beinhaltet Asanas und Atemtechniken, die dabei helfen, den Hormonhaushalt zu regulieren.

46. Yoga für den Rücken:
Yoga für den Rücken beinhaltet Asanas, die dabei helfen, Rückenschmerzen zu reduzieren und die Muskulatur rund um die Wirbelsäule zu stärken.

47. Yoga für die Beinmuskulatur:
Yoga für die Beinmuskulatur beinhaltet Asanas, die die Beinmuskulatur stärken und dehnen und somit Verletzungen vorbeugen.

48. Yoga für die Augenbrauen und Stirn:
Yoga für die Augenbrauen und Stirn beinhaltet Asanas, die dabei helfen, die Gesichtsmuskulatur zu entspannen und die Augenmuskeln zu stärken.

49. Yoga für die Knie:
Yoga für die Knie beinhaltet Asanas, die dabei helfen, die Kniegelenke zu stärken und zu dehnen.

50. Yoga für das Gedächtnis:
Yoga für das Gedächtnis beinhaltet Asanas, die dabei helfen, das Gedächtnis und die Konzentration zu verbessern.

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass Yoga eine hervorragende Möglichkeit ist, um den Körper zu stärken, die Flexibilität zu verbessern und den Geist zu beruhigen. Mit den oben genannten 50 Workouts – Yoga: Die besten Übungsreihen für Kraft, Beweglichkeit und Entspannung haben Sie eine breite Auswahl an Yogastilen und Asanas, aus denen Sie wählen können. Egal, ob Sie Anfänger sind oder bereits Fortgeschrittene, es gibt eine Yogaübung, die Ihren Bedürfnissen entspricht und Ihnen dabei hilft, ein gesünderes und glücklicheres Leben zu führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert