Preis: 29,00 €
(as of Apr 04, 2023 07:10:40 UTC – Details)


Yoga ist eine sehr beliebte und erfolgreiche Praktik bei der Bewältigung von körperlichen Beschwerden sowie psychischer Belastungen. Aber wie genau wirkt Yoga? Die Polyvagal-Theorie legt nahe, dass unser Nervensystem eine Schlüsselrolle dabei spielt. Das Yoga kann uns helfen, unser Nervensystem zu regulieren und das Wohlbefinden sowie die Heilung zu fördern.

Die Polyvagal-Theorie, die von dem Neurowissenschaftler Stephen Porges entwickelt wurde, geht davon aus, dass unser Körper auf drei unterschiedliche Arten auf Stress reagiert. Die erste Reaktion ist das “Kampf-oder-Flucht-System”. Diese Reaktion wird ausgelöst, wenn unser Körper eine Bedrohung wahrnimmt und bereitet uns darauf vor, schnell zu handeln und zu reagieren. Die zweite Reaktion ist das “Einfrieren-System”. Diese Reaktion ist eine Art Schutzmechanismus, bei der unser Körper erstarrt und uns so vor Schaden bewahren soll. Die dritte Reaktion ist das “Sicherheits-System”. Diese Reaktion tritt auf, wenn unser Körper sich sicher fühlt und uns erlaubt, zu entspannen und die Umgebung zu genießen.

Menschen, die traumatisiert sind, haben oft Schwierigkeiten, in das Sicherheits-System zu wechseln. Sie sind überreizt und scheinen nicht in der Lage zu sein, sich zu entspannen. Hier kommt Yoga ins Spiel. Schließlich ermöglicht Yoga, spezifi-sche Übungen und Meditationen, das Wohlbefinden zu fördern und das Nervensystem zu regulieren. Die Übungen helfen, das Parasympathikus, das “Sicherheits-System” des Körpers, zu aktivieren. Dies führt dazu, dass unser Körper sich entspannt und wir stressfreier werden. Durch regelmäßiges Praktizieren wird die Fähigkeit, sich zu regulieren, verbessert, was helfen kann, traumatische Erfahrungen zu verarbeiten.

Therapeutisches Yoga ist speziell auf die Bedürfnisse traumatisierter Menschen zugeschnitten. Es umfasst Übungen, die sanft, langsam und achtsam durchgeführt werden und darauf abzielen, den Körper zu spüren, zu beruhigen und Spannungen zu lösen. Das Ziel ist es, Körper und Geist in Einklang zu bringen und die innere Stärke zu stärken. Das langsame Tempo des therapeutischen Yoga ermöglicht es den Praktizierenden, ihren Körper und ihren Geist zu beobachten und aufmerksamer zu sein.

Es gibt vielversprechende Studien, die zeigen, dass Yoga tatsächlich helfen kann, chronischen Stress und Traumata zu bewältigen. Eine Studie von der Boston University School of Medicine zeigte, dass Yogatherapie bei Frauen, die unter posttraumatischen Belastungsstörungen leiden, wirksam ist. Eine andere Studie von der Universität von Pennsylvania zeigte, dass regelmäßiges Yoga die mentale Gesundheit von Kriegsveteranen verbessern kann.

Die Polyvagal-Theorie zeigt uns, dass das Nervensystem ein wichtiger Faktor bei der Verarbeitung von Stress und Traumata ist. Yoga ist eine wirksame Methode, um das Nervensystem zu regulieren und das Wohlbefinden zu fördern. Therapeutisches Yoga ist insbesondere für Menschen mit Traumaerfahrungen geeignet, da es gezielt darauf abzielt, den Körper und Geist zu beruhigen und das “Sicherheits-System” wiederherzustellen. Wenn Sie traumatische Erfahrungen gemacht haben oder sich gestresst fühlen, könnte Yoga eine wertvolle Methode sein, um zu heilen und sich zu regenerieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert